Besondere Ereignisse

25.11.2016 Ganz kuriose Situation beim Steigern: Im Dreier hält Helmut die Herz-Familie plus 40 Meldung in Herz auf der Hand. Er steigert mit Peter, der die Kreuz-Familie hält. Bei 380 steigt Helmut aus. Nun beginnt Jochen noch mit zu steigern und bekommt das Spiel. Er hält die Pik-Familie, 100 Ass-Meldung und den 300-er auf der Hand - also 550 Meldung. Der Gipfel: Im Dapp liegen die passenden Pik-Karten und Jochen meldet gar nichts, sondern spielt einen 1000-er.
23.09.2016 Das gab es noch nie: Im 6-er hat K.H.Wölki die Schippen-Familie mit Doppel-Ass auf der Hand und spielt natürlich einen Tausender. Aber Horst Bensinger hat alle 4 Schippen dagegen und der Tausender ist verloren. Kurz vor Ende des Spielabends hat Horst Bensinger die Herz-Familie mit Doppel-Ass auf der Hand und spielt natürlich einen Tausender. Aber K.H.Wölki hat alle 4 Herz-Karten dagegen und der Tausender ist verloren.
09.09.2016 Im 3-er spielt Helmut und meldet die Herz-Familie; Wilfried meldet ebenfalls Herz-Familie. Helmut verliert das scheinbar sichere Spiel. Zum Ausgleich kann er aber an diesem Abend noch 4 Mal den 300-er melden kann.
19.12.2014 Im Dreier findet Jochen im Dapp sehr gut und kann Pik- und Kreuz-Familie sowie Hundert-Ass melden. Er macht Pik Trumpf und meldet 350. Er sticht aber versehentlich mit Kreuz statt Pik ab und spielt gleich Kreuz-Ass nach. Alles verloren.
18.07.2014 Bisher einmalig: in den ersten 12 Spielen (im rollierenden 4-er) wurde 4 mal der 300-er gemeldet
16.05.2014 Die ersten 3 Spiele im 6-er gewinnt das Team Horst-Jochen-Peter - jeweils Tausender. Weitere 11 Tausender folgen, davon 8 wieder für das genannte Team - kein Tausender geht verloren. Allein Peter hat 7 Tausender gespielt, mindestens 3 davon riskant,weil ohne Doppel-Ass. Gespür und Glück im Übermaß.
04.04.2014 Wilfried spielt beim 6-er einen Tausender, drückt aber nur 3 und spielt aus. Eine Korrektur wird ihm von den Gegnern Uli, Jochen und Horst verweigert. Der Tausender ist todsicher und trotzdem verloren.
28.02.2014 im Vierer meldet man selten den 300-er. Heute war dies in den ersten 15 Minuten 2 Mal der Fall, im weiteren Verlauf weitere 2 Mal
21.02.2014 Bisher einmalig: im Achter spielen zusammen Bleck, Umbach, Bensinger und Wölki. Uli steigert auf 130, weil K.H.Wölki 80 Meldung ankündigt. Er selbst meldet 40. Diese Truppe braucht nur einen Stich - macht aber gar keinen !!!
29.06.2012 Im rollierenden 6-er hat Horst endlich mal ein gutes Blatt und die Kreuz-Familie auf der Hand. Sein Mitspieler Manfred nimmt aber versehentlich den Dapp auf. Deswegen muss neu gegeben werden. Pech für Horst.
11.11.2011 Uli hat beim Preisbinokel großes Glück: er hat 8 Unter auf der Hand - im Preisbinokel ist dies die zweite 1000-er Meldung
14.10.2011 Die seit heute gültigen Regeln greifen knallhart: Uli spielt aus, obwohl er nicht dran ist - Spiel ist verloren. Etwas später: Manfred spielt aus, obwohl Jochen noch nicht gedrückt hat - Spiel ist verloren
04.02.2011 Bisher einmalig: an einem Spielabend werden zwei Tausender-Hand (beim 7-er Rollo) gespielt. Die glücklichen Spieler: W.Gubernath und U.Bleck. Die unglücklichen Verlierer, die bei jedem dieser Hand-Spiele dran waren: H.Bensinger, J.König und M.Umbach.
11.12.2010 Horst und Helmut spielen beim 6-er in einer Mannschaft. Beim Steigern hat Helmut als höchste seiner 6 Karten einen König, aber den 300-er zu melden. Horst hat einen fast perfekten Tausender und ersteigert das Spiel mit 290, nachdem zuletzt Helmut beim Steigern lange gewartet hat. Horst findet nichts Passendes im Dapp und spielt den Tausender und gewinnt. Wilfried hätte ihn stoppen können, wirft aber das falsche Ass weg. Hätte Horst verloren, so wäre der restliche Abend sehr schwierig geworden.
19.11.2010 Jochen spielt im Dreier gegen Uli und Helmut. Er meldet und drückt. Uli und Helmut melden auch - Helmut schreibt auf. Jetzt fällt Jochen ein, dass er noch mehr hätte melden können. Dies wird abgelehnt. Jochen ärgert sich, spielt aber trotzdem. Er verliert. Helmuts Vorschlag auf Annulieren des Spiels lehnt er ab. Ziemlich angesäuert tritt er vor Beginn der Kernzeit den Fuß-Nachhauseweg an.
12.11.2010 Glückspilz beim diesjährigen Preisbinokel war K.H.Schweizer: Die 16 Karten, die er auf der Hand hält, legt er allesamt auf den Tisch und meldet 600. Nämlich den 300-er, die Schippen-Familie mit der Sieben (160), die Herz-Familie (100), und dann noch die 4 Unter (40). Damit kann ihm Manfred Umbach den Siegerplatz nicht mehr streitig machen.
01.10.2010 Am ersten Abend des Binokelausflugs nach Lauterecken spielt Jochen mit K.H.Wölki zusammen. Jochen ersteigert das Spiel und findet den 300-er. Helmut spielt Kreuz Ass aus und Jochen legt seinen Kreuz Unter drauf. Im selben Moment fällt ihm ein, dass er noch nicht gedrückt hat. Damit hat er das Spiel doppelt verloren. Es stinkt ihm wohl noch lange - aber Binokeln kann brutal sein.
20.11.2009 Helmut hat beim Preisbinokel gleich beim zweiten Spiel ein riesig Glück: er hat 8 Könige auf der Hand - im Preisbinokel ist dies die erste 1000-er Meldung
30.10.2009 Punkt Mitternacht kam die Wende. Jochen übersteigert im 6-er seinen Mitspieler Helmut bei 250 und kündigt 1000-er Hand an. Und dies mit der Schwachstelle 4 Herz mit Doppel-Ass und ohne Zehn. Uli als Gegner hat 3 Herz mit Zehn. Statt 1,40 € hoch geht es 2,80 € runter. Hätte er den 1000-er nicht aus der Hand gespielt, dann wäre der Durchmarsch wegen der Herz-Zehn im Dapp wasserdicht gewesen. Aus den Siegern werden Verlierer. Die Schmerzen wurden mit Ramazotti besiegt.
18.09.2009 Helmut hat bis auf eine Karte einen Tausender auf der Hand. Als schon über 400 gesteigert waren, sagt Helmut 1000. Leider liegt keine einzige passende Karte im Dapp. Er muss abgeben. Besser wäre es gewesen, trotzdem zu spielen, da seine Schwachstelle "Bollen Ass und Zehn" keine Auswirkungen gehabt hätte - das andere Bollen-Ass saß blank. Das Risiko von 1 € beim Abgeben zu 1,40 € beim Spielen war zudem überschaubar.
23.01.2009 Helmut hat kein gutes Blatt und steigert den Gegner im Dreier auf 340 hoch. Der lässt ihn sitzen. Helmut hat Glück, denn im Dapp liegen zwei Damen - sechs Damen hatte er schon auf der Hand. Bei 1000 Meldung und einem Ass auf der Hand lässt sich leicht spielen !!!
01.08.2008 Jochen hat sieben Könige auf der Hand und steigert wie ein Weltmeister. Prompt findet er im Dapp den achten König und kann damit 1000 melden. Es ist das erste Mal, dass in dieser Binokelrunde 1000 gemeldet werden - am 21.01.2005 hatte Jochen die Meldung nicht gemacht (sh. unten)
08.02.2008 Manfred ersteigert das Spiel und macht Bollen Trumpf. Jochen fragt nach, ob Bollen wirklich Trumpf ist - Manfred bestätigt. Er hat sich vertan und kaum eine Trumpfkarte auf der Hand; er wollte Schippen Trumpf machen. Dies wird nun nicht mehr akzeptiert. Manfred verliert und spielt an diesem Abend nicht mehr mit.
08.09.2006 Jochen spielt beim Vierer zusammen mit Wilfried in einer Mannschaft - er hat einen scheinbar klaren Tausender, nämlich in Herz doppelt Ass, Zehn und die Herz Buben. Wilfried hat die restlichen 5 Herz und muss Jochen zum Schluss überstechen. Sie bleiben dennoch Freunde !!!
21.04.2006 Wilfried ersteigert das Spiel mit 270 und findet 3 Herz im Dapp: König, Ober, Unter. Uli ist mit ihm in der Mannschaft und zeigt nach Umlegen des Dapp eine Reaktion, die besagt, dass ihm die 3 Herz wunderbar reinpassen. Hierauf meldet Wilfried 40 in Herz und spielt das Ding und gewinnt, weil Uli beide Herz-Asse hat. Das war nicht gut Uli. Ein Schnaps wäre angebracht.
16.12.2005 Erich spielt mit beim Fünfer. Dabei erhält jeder Spieler 7 Karten, 5 Karten liegen im Dapp. Erich ersteigert das Spiel mit 210. Im Dapp liegt die komplette Herz-Familie. Erich behält aber seine 5 Kreuz-Karten (mit Doppel-As und Zehn) sowie Herz-As und Herz-Zehn. und meldet nichts. Er spielt Kreuz-As aus, zieht alle Kreuz-Karten weiter und dann Herz-As. Hierauf fällt das andere blank sitzende Herz-As. Damit gehört ihm auch der letzte Stich mit Herz-Zehn. Niemand hat bemerkt, dass Erich hätte gar nicht ausspielen dürfen.
13.05.2005 Uli erhält bei gesteigerten 440 das Spiel, meldet 80 und verliert, weil er leider keine 360 Punkte an Stichen macht - Pech gehabt
24.03.2005 Manfred spielt einen Tausender-Hand; er hat 5 Herz mit Doppel-Ass und Zehn sowie Ober.
Leider sitzen die anderen 5 Herz beim Gegner, und zwar auf einer Hand. Pech gehabt!
Macht 2,80 Euro !!!
21.01.2005 Erich sucht den Herz-Unter zur Familie im Dapp, findet ihn nicht - dafür aber 3 Kreuz-Karten.
Er gibt ab und übersieht, dass er nicht nur die Kreuz-Familie hatte, sondern auch einen wasserdichten Tausender !!!
Am gleichen Abend spielt Jochen einen Tausender (nicht wasserdicht) und gewinnt.
Übersehen hatte er, dass er alle acht Asse hatte und so 1000 hätte melden und im Spiel 250 Punkte hätte machen können !!!
Unsere Rentner !!!
20.05.2004 Manfred spielt beim Vatertagsausflug einen 1000-er mit 9 Kreuz-Karten; er mischt, spielt Kreuz Unter an und verliert !!! Armer Ekke !!!
24.10.2003 der komplette Dreihunderter liegt im Dapp (Wahrscheinlichkeit 1:91390)